Festivalgelände

Ausstellung | Workshops | Theaterzelt | Zeitplan


Samstag 27.5. 12:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 28.5. 11:00 – 17:00 Uhr

Flausenspiele


Schon mal eine Riesenkugel durch die Luft gestoßen? Oder Kuscheltiere 20 Meter weit durch die Luft geschleudert? Schaumwolken gejagt? Nein? Dann kommt zum spielen, lachen, staunen, rennen, hüpfen, spritzen, zielen, werfen und Freude haben!
Mit dabei: die Kreativwerkstatt mit Natur- und Recyclingmaterialien lädt ein, in eigene Fantasiewelten einzutauchen.
Erlebt wie ein Klangturm, örtliche Regenschauer, kichernde Kinder und sinnesreiche Wahrnehmungsspiele eine Spielaktion ergeben, die in dieser Form einzigartig ist. Einfach genial.
www.flausenfabrik.de


Samstag 27.5. 13:00 + 16:00 Uhr

DJuggledy – El Diabolo


El Diabolo ist eine energiegeladene Show voll mitreißender Musik, Witz, artistischem Können und Berliner Schnauze. Immer in Bewegung – riskant und temporeich fliegen die Diabolos über 30m hoch. Ein Spektakel, das durch die Mitwirkung des Publikums zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.
www.djuggledy.com


Sonntag 28.5. ab 13:00 Uhr

Clown Otsch kommt


Otsch lässt keine Tolpatschigkeit aus und ist nie um eine Ausrede verlegen. Ein Improvisationstalent, das Situationskomik und Slapstick liebt. Dieser Meister seines Faches mischt sich unter die Besucher, um da sein Unwesen zu treiben. Otsch begeistert alle mit seinem Erfrischungsservice, der fliegenden Riesenkugel und jeder Menge liebenswürdigem Schabernack. Das wird einfach unvergesslich otschig.
www.theaterkiste.de


Sonntag 28.5. ab 13:00 Uhr

Circusdrome – Maharadja


Circusdrome fand den Maharadja hoch oben im Sarikolgebirge in Tadschikistan. Mit seinen übernatürlichen Kräften lindert er Stress und macht müde Muskeln wieder jung und geschmeidig.

Maharadja ist eine humoristische Bearbeitung der jahrhundertealten Zirkusdisziplin des Kontorsionismus. Diese Begegnung werdet ihr nicht so schnell vergessen!

www.circusdrome.nl

 
 
 
 
 


Sonntag 28.5. ab 14:00 Uhr

Origamitheater

mit Marieke de Hoop


Das war die schönste und einzigartigste Vorstellung, die ich seit langem gesehen habe. Marieke führt förmlich ein Ballett vor, wenn sie Vögel faltet und alles was man sieht, sind ihre Hände, die den fliegenden Vogel vor einem schwarzen Hintergrund begleitet von Musik formen. Es war absolut zum Staunen!

www.orikadabra.nl


Samstag 3.6. 12:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 4.6. 11:00 – 17:00 Uhr

Tombs Creatius – Monster Colours


Die katalanische Compagnie „Tombs Creatius“ präsentiert ihre überdimensionalen Objekte, die zum Ausprobieren, Bespielen, Entdecken oder einfach nur zum Bestaunen sind. Denn es handelt sich dabei nicht nur um grandiose Spiele, sondern gleichzeitig um wunderbare Kunst. Die Werke von „Monster Colours“ wurden von dem spanischen Künstler Carles Porta illustriert und für das Costa Rica International Festival of Arts 2008 konzipiert. Seitdem touren sie durch die ganze Welt. Nun erstmalig hier bei uns in Duisburg zu erleben.

www.tombscreatius.com


Samstag 3.6. 13:00 + 16:00 Uhr

Mr. Banana – Banan’o'rama


„Mr. Banana“, der eigentlich Pierrick St-Pierre heißt, tourt sei über 10 Jahren mit seinen Straßentheatershows durch die ganze Welt. In „Banan’O’Rama“ geht es um Götter, Superhelden und eine Banane. Dabei verbindet er Artistik, Jonglage und Seiltanz zu einer einzigartigen Show.
www.mrbananashow.com


Samstag 3.6. 14:00 Uhr
Sonntag 4.6. 13:00 Uhr

Kabarépúpala – Marionettentheater


Thomas Herfurt zeigt mit seinem Marionettentheater lustige und poetische Szenen aus dem Alltagsleben, wobei insbesondere Tiere eine große Rolle spielen. Im Anschluss an seinen Auftritt habt ihr die Möglichkeit, gemeinsam mit Thomas eure eigenen Marionetten zu bauen.
www.kabare-pupala.blogspot.com

 
 
 


Sonntag 4.6. 11:00 + 14:00 Uhr

Lejo – hands Up


Mit bloßen Händen und Holzaugen verkörpert Lejo eine einmalige, frische Form des Puppentheaters. „Hands up!“ ist eine fröhliche, wortlose Vorstellung mit viel Musik. Mitspieler sind ein cooler Hund, 2 Stepptänzer, eine Kuh mit einem Essproblem, ein ganzer Kinderchor inklusive Dirigent und viele andere. Das Publikum (jung und alt!) vergisst ganz schnell, dass es sich nur zwei Hände ansieht.
Nach der Vorstellung können die Zuschauer noch ihre eigene Lejo Puppe basteln.
www.lejo.nl


 

und außerdem ….

An beiden Wochenenden sind auch der Zoo Duisburg, das Explorado Kindermuseum, Roskothen – Die Kunst zu Spielen sowie UNICEF Duisburg mit eigenen Aktionen auf dem Festivalgelände vertreten.


nach oben